Vollmond zu Ostern

Morgen um 14 Uhr 37 stehen sich die Sonne im Widder und der Mond in der Waage zum Vollmond gegenüber. In diesem Oster Vollmond steckt sehr viel Kraft und Energie. Die Sonne steht im Quadrat zu Mars im Steinbock, der Mars widerum steht in enger Konjunktion zum Saturn, und der weiterhin rückläufige Merkur bewegt sich wieder auf die Sonne zu.

 

In den Zeichen Widder und Waage geht es um die Beziehungsachse, um das Wechselspiel zwischen der eigenen Initiative und dem Einlassen auf das Gegenüber. In diesem Vollmond geht es  darum, wie sehr die Durchsetzung des eigenen Willens im Vordergrund steht. Wie sehr sind wir von unserer subjektiven Sichtweise überzeugt und wie sehr nehmen wir Rücksicht auf die Gefühle anderer? Sind wir uns unserem Handlungspielraum bewusst und kennen wir unsere Grenzen? Wie gehen wir mit Frust und Wut um, wenn wir uns von jemanden blockiert fühlen?

 

Je nachdem, welche inneren Prozesse in den letzten zwei Wochen wirksam waren, kann es morgen zu einer entsprechenden Sichtbarkeit kommen. In dem Neumond in den Fischen ging es um die Art, wie wir Verletzlichkeit zulassen können, um ein Bewußtsein dafür zu bekommen, daß wir als Kollektiv auch eine Verbundenheit spüren können, indem wir uns mit den tieferen Ebenen unserer Wunden auseinander setzen.