Das Wasssermann - Sigel

Obwohl der Name vermuten läßt, daß es sich um ein Wasserzeichen handelt, ist es doch ein Luftzeichen. In dem Sigel sind zwei Wellen, die parallel zueinander verlaufen. Anders als beim Luftzeichen Zwilling, wo es um die Gegensätzlichkeit des Lebens geht, beschreibt das Wassermannzeichen die Parallelität des Lebens. Es geht um die Gleichzeitigkeit von Diesseits und Jenseits. Die Wellen zeigen, daß das Leben immer im Fluss ist, und daß die verschiedenen Ebenen sich aufeinander beziehen, ohne daß eine direkte Verbindung erkennbar sein muß. So steht auch Uranus, als Herrscher des Wassermannzeichens, für Geistesblitze und Visionen, deren Ursprung nicht erklärbar sind.

Dort wo die Strukturen des Steinbocks zu beengend und dogmatisch geworden sind, kann die Wassermann Energie für Veränderungen und mehr Freiheit sorgen. Sie reißt uns aus unseren Gewohnheiten und Lebensstrukturen und fordert uns heraus, neue ungewohnte Wege zu gehen. So ist die Wassermann Energie unberechenbar und spontan. Es geht um die innere Bereitschaft, sich für die paradoxe und irrationale Ebene des Lebens zu öffnen.

Das Bild zeigt den Wasserträger, der aus einem Behälter "göttlichen Nektar" auf die Erde gießt. Durch ihn können wir Menschen erfahren, daß unser Bewußtsein grenzenlos und an einer Quelle kosmischer Schöpferkraft angeschlossen ist.  

 

"Dieses Gefäß ist ein Symbol, es ist der mystische Samensack des Sämannes, dem die Substanz einer neuen Menschlichkeit entströmt... Dies ist die Verheißung des Wassermannes, dessen lebendige Wasser von Himmelshöhen herabfließen und die Menschheit insgesamt durchtränken, auf daß in ihren Kindern und Kindeskindern die neue Personalität - der vollkommene Mensch - geboren werde."

Aus "Die astrologischen Zeichen" von Dane Rudhyar